Archiv für den Monat Januar 2012

Kommentar: Was reizt an DSDS&dem Dschungelcamp?

Gestern habe ich mir ja mal eine kreative Pause gegönnt, nichts geschrieben und abwechselnd geschlafen oder die restliche Zeit durch das TV-Programm gezappt. Zu meinem Glück kannte ich The Transporter noch nicht, der Film hat mich ziemlich überzeugt, da mir die völlig überzogene Action einfach mal gut getan hat, wenn man dann noch unter Schmerzmitteln steht, kommt das nochmal doppelt gut an.
Im Anschluss kam dann noch ein schöner, trashiger Teenie-Film, der auf Pro7 lief.

Also habe ich weder das berüchtigte Deutschland sucht den Superstar gesehen noch das Finale des Dschungelcamps. Doch selbst an einem Sonntag wird man völlig von der medialen Lawine überrollt, die Finalisten analysiert, Karrieren durchleuchtet und so weiter.
Ich habe hin und wieder kurze Ausschnitte gesehen, sowohl von DSDS als auch vom Dschungelcamp und werde nun kurz über Beides einen kurzen Absatz schreiben.
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,

Kommentar: Marina Weisband und die Piraten

Hallo,
eigentlich wollte ich ja dieses Wochenende nichts mehr schreiben und mich auskurieren, allerdings schwirrt mir schon einige Tage durch den Kopf, was ich so bei Spiegel Online und anderen Meiden gelesen habe und nun auch aus erster Hand bei Marinas Lied gelesen habe. Es geht natürlich um die Piratin Marina Weisband.
Diese hat vorgestern, am 27.01., nämlich verkündet, dass sie sich aus der Parteispitze zurückzieht (hier oder hier beispielsweise nachzulesen).

Das Interview mit der Welt zeigt dabei schon die Position Weisbands, wobei es, folgt man ihrem Wortlaut, keinen wirklichen Rückzug aus der Politik geben wird.  Sie macht nur Pause um ihr Diplom fertig zu stellen.
Natürlich interessiert sich nicht wirklich jemand für meine Meinung, erst recht nicht „Erwachsene“, als Minderjähriger hat man da doch eine untergeordnete Position.

Wie die Piraten sehe ich mich selbst als Politiker der neuen Generation. Mir sagt keine politische Richtung wirklich zu. An den Piraten  reizt mich zumindest, dass sie neu sind. Es gibt zwar noch viel, dass sie lernen müssen, bis sie von einer reinen Internetpartei zu einer heranwachsen, die sich auch mit anderen Themen auseinandersetzt und eine klare Meinung dazu findet. Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , ,

Kein Monopol für Apple im E-Learning-Bereich? Eine bodenständige Kritik an Apple

Hallo,

als Apple vor einigen Tagen auf einem Event iBooks 2 vorstellte, war schon zu Anfang die Stimmung ziemlich gespalten.
Als ehemaliger iPod Touch und nun iPhone-Nutzer bin ich eigentlich seit langer Zeit von Apple angetan.
Doch in letzter Zeit entwickelt sich immer mehr eine Abneigung gegenüber Apple bzw. eine Art Verachtung.
Angefangen hat dies mit den diversen Patentstreitereien, mit denen Samsung geschadet werden soll, wobei viel Geld in der Rechtsabteilung verbrannt wird. Als Technologie-Unternehmen sollte Apple stets zukunftsbedacht agieren. Es ist klar, dass man seine Patente und Ideen schützen möchte, doch ich bin mir absolut sicher, dass man einfach nicht Millionen dafür verbraten sollte, um klitzekleine und teilweise wirklich unwichtige Patente vor Gericht einzuklagen, die nicht einmal einen wirklichen Schaden verursachen.
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , ,

Das Blogprinzip

Wie oft ich den Satz „Schule geht vor“ schon gehört habe, weiß ich nicht. Von Eltern, Verwandten, Bekannten, Arbeitskollegen beim Ferienjob.
Und ich denke mir so: „Warum erzählen die mir das? Das weiß ich doch selber!“

Natürlich gab es bei mir diese, ich nenne sie mal schwierige, Zeit, in der ich keinen Bock auf gar nichts habe. Morgens in die Schule gequält, nachmittags Tasche versteckt und vor den PC/Fernseher/Konsole gehockt oder mit Freunden getroffen.
Allerdings ist dies mittlerweile schon so 3 Jahre her und darüber bin ich auch froh.
Weiterlesen

Getaggt mit , , ,

Der Fall Megaupload

Hallo,

ich habe mich schon längere Zeit aus privaten Gründen von Filehostern, Grauzonen-Streamingplattformen etc. fern gehalten, doch was dieses Wochenende abging, fand ich schon ziemlich krass.

Worum geht’s?
Auf allen wichtigen Portalen wurde es laut hinausposaunt, auch haben es sicherlich viele User selbst erlebt: Der Streaming-Anbieter Megaupload ist vom Netz genommen worden, Kim „Dotcom“ Schmitz, ein Deutsch-Finne und Gründer der Plattform, in Neuseeland festgenommen. Viele, die sich Serien im Netz anschauen, haben definitiv von der guten Qualität Megauploads bzw. der Unterseite Megavideo profitiert. Diese ist nun offline gegangen und es wird wohl noch ziemliche Probleme für die Seitenbetreiber geben. So beziffert die Musikindustrie den Schaden auf 500(!) Millionen Dollar, Dotcom und seine Mitbetreiber sollen über 100 Millionen Dollar erwirtschaftet haben.
Weiterlesen

Getaggt mit , ,
%d Bloggern gefällt das: